Donnerstag, der 21. November 2013
Deutsch lernen schwer gemacht – taz.de (20.11.2013)

Eine Initiative, die Deutschkurse anbietet, darf das in der Notunterkunft in Grünau nicht mehr tun. Von Peter Nowak

Fast ein Jahr lang hat der Verein Multitude einen regelmäßigen Deutschkurs für die BewohnerInnen der Flüchtlingsnotunterkunft in Grünau organisiert. Damit ist es vorbei: Vor einigen Wochen untersagte die Heimleitung dem Verein diese ehrenamtliche Tätigkeit. Mehr…


Samstag, der 16. November 2013
Das unkontrollierte Geschäft mit den Flüchtlingen – Abendschau und rbb-online (15.11.2013)

32 Asylbewerberunterkünfte gibt es in Berlin, aber sie reichen angesichts steigender Flüchtlingszahlen längst nicht mehr aus. Das Land sucht deshalb neue Unterkünfte privater Immobilienbetreiber. Doch nach Informationen des rbb kontrolliert es dabei bisher kaum, ob diese die zugesicherten Wohnbedingungen auch erfüllen. An einer Notunterkunft in Grünau hat es deswegen Kritik gegeben. Von Adrian Bartocha und Olaf Sundermeyer

Abendschau | 15.11.2013 | Beitrag von Adrian Bartocha und Olaf Sundermeyer
Mehr…


Dienstag, der 12. November 2013
Unterrichten untersagt – Neues Deutschland (11.11.2013)

Der Betreiber der Flüchtlingsunterkunft Grünau verbietet ehrenamtliche Deutschkurse

Die Initiative Multitude e.V. bietet kostenlosen Deutschunterricht in Flüchlingsheimen an. Nachdem sie in Grünau auf Missstände in der Unterkunft hingewiesen hatte, darf sie das dort jetzt nicht mehr. Von Malene Gürgen Mehr…


Dienstag, der 22. Oktober 2013
PM: Notunterkunft in Berlin-Grünau wirft Deutschkurs für Geflüchtete raus

Gemeinsame Pressemitteilung von InteraXion, Multitude e.V. und dem Flüchtlingsrat Berlin e.V. vom 22. Oktober 2013:

Ehrenamtliches Engagement scheint in der Erst- und Notaufnahme für Asylsuchende in Berlin-Grünau unerwünscht. Die PeWoBe (Professionelle Wohn- und Betreuungsgesellschaft mbH) hat als Betreiberfirma der Unterkunft dem Deutschkurs-Angebot des Vereins Multitude e.V. ein schnelles Ende bereitet. Mehr…