Wann:
25. März 2017 um 13:00 – 15:00
2017-03-25T13:00:00+01:00
2017-03-25T15:00:00+01:00
Wo:
Alexanderplatz

184 Todesopfer seit 1990 durch rechtsextremistische Gewalttäter in Deutschland!
Und diese Todesopfer zeigen « nur » die Eisspitze der Gewaltbereitschaft, die mit dem Wiedererstarken der Rechtsextremisten in Verbindung gesetzt werden muss:
Allein im Jahr 2015 wurden mehr als 3.000 Körperverletzungen und 20 Tötungsversuche mit rechtsextremistischen Hintergrund gezählt (Quelle BMI) plus Dunkelziffer!

Am Samstag, den 25. März 2017 durch eine zentrale Veranstaltung und viele lokale Aktionen in den Bezirken die allgemeine Aufmerksamkeit auf die sich in Deutschland rasant ausbreitende rassistische Gesinnung und die dadurch motivierten Straftaten gelenkt.
Am Alex werden die Namen der 184 Todesopfer mit Kreide auf den Asphalt geschrieben, Flyer verteilt und anschliessend wird in die Bezirke gezogen und Stolpersteine geputzt.
Parallel dazu ist am Alex ein Flashmob mit Sängern und Sängerinnen verschiedener Chöre geplant.

Dieser Beitrag ist ein Replikat vom Kalender-Feed einer anderen Seite.