Wann:
28. November 2016 um 19:00 – 21:30
2016-11-28T19:00:00+01:00
2016-11-28T21:30:00+01:00
Wo:
moviemento Kino (Kottbusser Damm)

ein Film von Liwaa Yazji, Syrien 2014, 112 min, Arabisch mit deutschen Untertiteln

Die Regisseurin steht nach dem Film zum Gespräch zur Verfügung (Disskusion in englischer Sprache). „Als die Bomben kamen, war das erste was wir taten, wegzulaufen. Später erinnerten wir uns daran, nicht zurück geschaut zu haben. Wir haben uns nicht verabschieden können, von unserem Heim, unseren Erinnerungen, unseren Fotos und dem Leben, das in ihnen wohnte. Unbehaust wie diese Räume sind wir geworden, mit unseren hastig gepackten Sachen, und den vergessenen Dingen, die uns nun heimsuchen… Der Flucht und Vertreibung aus Syrien folgt das ungewisse Dasein in einem physischen und mentalen Nirgendwo, einem Nicht-Raum zwischen gestern und morgen. „Haunted“ erzählt vom Verlust von Heimat und Sicherheit, von der realen und metaphorischen Bedeutung, die ein Haus, ein Heim im Leben eines Menschen hat.“

Trailer: www.youtube.com/watch?v=–fJBQQgwvM

“When the bombs fell, the first thing we did was run away. It was not until later that we realized we had not looked back. We were not allowed to say goodbye to our home, our memories, our photos and the life that was lived within them. We have become vacant like these spaces; our hastily packed belongings and the forgotten things haunt us.” An uncertain existence followed the escape and expulsion from Syria that tumbled into a physical and mental nowhere, a non-space between yesterday and tomorrow. “Haunted” tells of the loss of home and security, of the real and metaphorical meaning which a house, a home has in one’s life.“

Facebook event: www.facebook.com/events/227207664375548/

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.